TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

D1 Junioren: Arbeitssieg für die JSG

Reinhold Diehl, 29.09.2019

D1 Junioren: Arbeitssieg für die JSG

FV Felsberg/Lohre/N-V - JSG Schrecksbach/Röllshausen 0:2 (0:2)

Am Samstag den 28.9. bekamen die Zuschauer auf dem Sportplatz in Gensungen von Beginn an ein zerfahrenes D-Jugend Spiel zu sehen. Die JSG Schrecksbach/Röllshausen  kontrollierte anfangs das Spielgeschehen gegen eine defensiv eingestellte Felsberger Mannschaft. Moritz Matthaei erzielte durch eine tolle Einzelleistung in der 6. Minute den frühen Führungstreffer. Es folgten weitere aussichtsreiche Torchancen für die JSG, die aber der gut aufgelegte FV Torhüter abwehrte oder der Ball das Tor nur knapp verfehlte. Nach einer schönen Vorlage von Besart Alili, erzielte Ben Battenberg in der 20. Minute das verdiente 2:0 für die JSG. Wer jetzt mit einem munteren Tore schießen der JSG rechnete, sah sich getäuscht. Die Mannschaft des FV Felsberg um Trainer Roland Borrmann zeigte Moral und gab das Spiel zu keiner Zeit verloren.

Besonders in Halbzeit 2 fand die JSG nicht richtig ins Spiel und verursachte einige leichtfertige Ballverluste im Spielaufbau. Dazu kam, dass die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen zu groß waren. Dem FV Felsberg ermöglichte es somit, mehrere gute Torchancen zu erarbeiten, was in einem Lattentreffer in der 40. Minute mündete. Diese Torchance ließ die jungen Schwälmer aufhorchen und diente als klares Signal, mehr zu investieren, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die JSG antwortete mit einigen wilden Angriffen und erspielte sich in den letzten 10 Minuten des Spiels Torchancen im Minutentakt. Die nun an den Tag gelegte „Brechstangentaktik“ führte zu keinem weiteren Treffer, sicherte aber den 2:0 Erfolg der JSG Schrecksbach/Röllshausen.

In einem kampfbetonten Spiel, mit wenig spielerischem Glanz, ist der Sieg für die JSG Schrecksbach/Röllshausen verdient und die Tabellenführung verteidigt.

Aufstellung: Finn S., Miká, Valentino, Besart, Ben B., Leander, Michel, Luis L., Jannis, Moritz, Ben K.

Tore: 0:1 Moritz Matthaei (6.), 0:2 Ben Battenberg (15.)


Quelle:KKr