TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

Spielrunde ist unterbrochen - Training nur noch alleine oder mit einem Partner

Konrad Selentschik, 17.11.2020

Spielrunde ist unterbrochen - Training nur noch alleine oder mit einem Partner

SO - Wie auf dem Archivfoto aus dem Mai 2019 würden die  Fußballer gerne trainieren. Denn in der Gruppe macht es naturgemäß mehr Spaß und diese Trainingsform ist relitätsnäher am normalen Zweikampfgeschehen im Spiel.

ABER - Die aktuellen Einschränkungen, bedingt durch die Corona-Pandmie, untersagen das Training in der Gruppe oder mit der ganzen Mannschaft. Möglich ist nur Training alleine, mit einem Partner / einer Partnerin oder mit Personen aus dem eigenen Hausstand.

TROTZDEM - Es gilt, in dieser offensichtlich noch länger andauernden Situation, Eigeninitiative zu entwickeln und den "inneren Schweinehund" zu überwinden, damit man trotz Spielrundenunterbrechung fit bleibt.

UND NUN? - Sollte man für sich persönlich oder gemeinsam  mit einem Partner/einer Partnerin einen Trainingsplan aufstellen. Dieser Plan sollte die Bereiche Kraft und Ausdauer sowie Schnelligkeit und Technik am Ball enthalten.
Wichtig dabei ist es, den eigenen Plan regelmäßig zu absolvieren und ein Trainingstagebuch zu führen, in dem man Leistungsveränderunge im Vorher-Nachher-Modus zur Selbstkontrolle notiert.

Ein Blick ins Internet zum Thema Fußball-Einzeltraining erleichter die Eigeninitiative.      (Foto K. Selentschik)

 


Quelle:rsk/TuSpo Vorstand