TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

Rückseite der Vereinsfahne des TuSpo Röllshausen

Konrad Selentschik, 21.11.2020

Rückseite der Vereinsfahne des TuSpo Röllshausen

Vereinsfahne des TuSpo Röllshausen

Während die Vorderseite der Vereinsfahne des TuSpo Röllshausen bereits auf dieser Homepage vorgestellt wurde, gilt nun die Betrachtung der Fahnen-Rückseite.

Auf rotem Hintergrund wird die quadratischen Fahne in ihren vier Ecken von einem Leitmotiv der Deutschen Turnerbewegung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts geziert.

Das Leitmotiv "EINIG  UND  TREU - DEUTSCH  UND  FREI" steht jeweils auf drei Eichenblättern. Die Deutsche Turnerbewegung ünterstützte in jenen Jahren des 19. Jahrhunderts die Einigungsbestrebungen gegenüber der damaligen Kleinstaaterei der Fürstenhäuser in Deutschland

In der Mitte, vor der aufgehenden Sonne, fliegt ein Adler  über einen beschädigten Eichenbaum.

Das Leitmotiv und die Bilder sind in goldenen und anderen Farben kunstvoll in den Fahnenstoff eingestickt.

Im TuSpo Röllshausen gab es im Jahr 1932, dem Jahr der Fahnenweihe, eine starke Turnabteilung, die häufig gegen andere Vereine zum turnerischen Wettstreit antrat.

Im großen Gemeindesaal Röllshausen an der Schwalm gab es noch bis bis zu dessen Umbau Anfang der 2000er-Jahre alte Turngeräte aus den 1920er- und 1930er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts:

Einen schweren Barren, Kokosmatten und ein Spannreck, das in Halterungen in den Fußbodendielen vor Gebrauch befestigt werden musste.

Diese Turngeräte waren vorher bereits im ehemaligen Raiffeisenlager an der Salmshäuser Straße in Gebrauch gewesen. Das Raiffeisenlager diente bis zum Bau des Gemeindesaals an der Schwalm in 1937 auch als Turnhalle der Schule und des TuSpo Röllshausen. Das Raiffeisenlager wurde in den 1970er-Jahren beim Straßenbau nach Merzhausen abgebrochen.

Siehe dazu auch den auf dieser Homepage abgebildeten Zeitungsbericht aus dem Jahr 1932!

 

 


Quelle:rsk/TuSpo Vorstand