TuSpo Röllshausen 1919 e.V.

TuSpo Mannschaft im Jahr 1953

Konrad Selentschik, 17.05.2021

TuSpo Mannschaft im Jahr 1953

Auf dem Foto aus dem Jahr 1953, das auf dem Röllshäuser Sportplatz entstand, stehend von links: Heinrich Schwalm (Fachwart), Johannes Richardt (Betreuer), Friedrich Jäckel, Kurt Wöllenstein, Konrad Stutz, Helwig Lang, Johannes Lange, Vorsitzender Heinrich Lange; Mitte: Johann Heinrich Lange, Johann Heinrich Schultheis, Wilhelm Wiegand; vorne von links: Ernst Frisch, Otto Wendel, Georg Wagner

Heinrich Lange war Wieder-Begründer des Sportvereins Röllshausen
Das Foto zeigt rechts stehend, Heinrich Lange, den Wieder-Begründer des  Vereins nach dem Zweiten Weltkrieg (1939-1945) im Jahr 1946, Heinriche Lange war der erste Nachkriegs-Vorsitzenden des TuSpo Röllshausen.

in jenen Jahren war Heinrich Lange Angestellter am Landratsamt in Ziegenhain. Er leitete alle formalen Schritte zur Wieder-Begründung des Vereins in die Wege. Denn nach dem II. Weltkrieg waren alle Vereinsaktivitäten zunächst verboten.

Aufgrund einer schweren Kehlkopfverletzung, die er sich beim Militärdienst zugezogen hatte, konnte er nur mit Hilfe eines künstlichen Kehlkopfs - per Knopfdruck, sprechen. Im Sprachgebrauch des Dorfes wurde er deshalb zur Unterscheidung der vielen Namensträger  "Lange" im Ort auch als "Knöpfchen-Lange" bezeichnet. Damit wusste jeder, wer gemeint war. (Foto Archiv TuSpo Röllshausen/50 Jahre Schwälmer Fußball)


Quelle:rsk/TuSpo Vorstand/kk